mehr über den LWL
Schriftgröße

Jugendämter gestalten Kinder- und Jugendarbeit in kommunalen Bildungslandschaften

Umschlag von Jugendämter gestalten Kinder- und Jugendarbeit in kommunalen Bildungslandschaften
0,00 € *

inkl. MwSt. - kostenlose Lieferung

Lieferzeit bis zu 5 Tage.

  • 080.100043.2020
Herausgeber: Landesjugendämter Westfalen-Lippe und Rheinland Redaktionsteam:  Irmgard... mehr
Produktinformationen "Jugendämter gestalten Kinder- und Jugendarbeit in kommunalen Bildungslandschaften"

Herausgeber: Landesjugendämter Westfalen-Lippe und Rheinland
Redaktionsteam:  Irmgard Grieshop-Sander, LWL-LJA, Dr. Karin Kleinen, LVR-LJA, Julia Pudelko, ISA
Jahr: Dezember 2019
Seiten: 87

Die Arbeitshilfe "Jugendämter gestalten Kinder- und Jugendarbeit in kommunalen Bildungslandschaften" stellt Perspektiven und Erfahrungsberichte aus einem landesweiten Praxisentwicklungsprojekt mit sieben Kommunen aus NRW dar.
Das Praxisentwicklungsprojekt "Kommunale Bildungslandschaft der kommunalen Jugendpflege" wurde in den Jahren 2015 bis 2017 über den Kinder-  und Jugendförderplan des Landes Nordrhein-Westfalen in der Position 5.1. Kinder- und Jugendarbeit in kommunalen Bildungslandschaften vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert. Die Fachberatungen der Landesjugendämter Westfalen-Lippe und Rheinland haben das Projekt fachlich beraten, das Institut für Soziale Arbeit, Münster, e.V. hat es wissenschaftlich begleitet.

Die Arbeitshilfe gibt zunächst einen Überblick über die Entwicklung der kommunalen Bildungslandschaften und nimmt eine Standortbestimmung vor. Vorgestellt werden danach die Aktivitäten sowie die Erfahrungen und Erkenntnisse der Projektbeteiligten Jugendämter der Städte Hagen, Herzogenrath, Viersen, Minden, des Märkischen Kreises, des Kreises Warendorf und der Städteregion Aachen. Die Broschüre zeigt Beispiele vom Aufbau eines abgestimmten Netzwerkes unter der Federführung der kommunalen Jugendpflege; sie erläutert Gelingensbedingungen und sie beschreibt Stolperfallen sowie mögliche Wege, sie zu überwinden. Damit will die Jugendförderung dazu ermutigen, Bildung umfassend zu denken und die vorhandenen Ressourcen zu nutzen. Sie richtet sich an Leitungs- und Fachkräfte der öffentlichen und freien Träger in der Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit, an politisch Verantwortliche und an Akteure in Schulen und den Regionalen Bildungsnetzwerken.

Die Arbeitshilfe finden Sie hier als barrierefreien PDF-Datei zum Download.

Weiterführende Links zu "Jugendämter gestalten Kinder- und Jugendarbeit in kommunalen Bildungslandschaften"
Zuletzt angesehen